RUMS #41/2014 Kosmetikpadhülle für Mama

Es ist wieder RUMS Zeit....und heute bin ich auch wieder mit dabei.

Die letzten Wochen waren echt extrem anstrengend. Familie, Arbeit und Hobby in Einklang zubringen, erforderte meinerseits einige Nerven und Stategieentwürfe :). Dann wollte mein Maschinchen nicht mehr so, wie ich wollte. Ein knallharter Streik den ich dann durch eine Ölung und Reinigung beendet hab :) und mein erstes Projekt nach dieser Zeit, eine Kosmetikpadhülle - ganz für mich alleine.... :)

Über meine FB-Gruppe bin ich an die Anleitung gekommen. Schnell den Download gemacht, ausgedruckt und durch gelesen. An und für sich eigentlich ne ganz leichte Umsetzung. Jetzt gab es da ein Knackpunkt. Und gleich erfahrt ihr auch warum :)

Eine Herausforderung an mein technisches und mathematisches Know How war das. Denn das SM soll man laut Anleitung auf 200% vergrößern. Mit dem Druck und dem Versuch des Kopierens klappte es nicht. Immer nur eine kleine Ecke kam zum Vorschein. Zum Puzzeln hatte ich keine Lust, also die Alternativlösung, für mich, aus dem Köpfchen gekramt :)

Ich hab euch hier noch mal meine Schritte des Projektes verdeutlicht, da die Anleitung selber ohne Bilder erfolgt, und ich für mich festgestellt habe, mit Bildern ist es verständlicher, oder was meint ihr?

Nun zur Lösung, meines Problems :). Ich habe mir meine Kosmetikpadpackung gegriffen und die einfach auf ein normales A4 Blatt gelegt (die Maße sind L 29.6cm und B 21cm). Einmal das Blatt um die Packung gerollt und siehe da, es passt und ne Nahtzugabe ist gleich inklusive :)

Ein Teelichtglas hab ich mir für den Boden zur Hilfe genommen. Im Durchmesser sind das 6,5cm. Beim Zuschneiden habe ich dann allerdings gedacht: "...das könnte knapp werden...". Also auf 7cm im Durchmesser erhöht. Auch hier ist die Nahtzugabe schon drin.

Dann geht es mit der eigentlichen Arbeit los :). Zuerst wird das Vlies auf den Außenstoff gebügelt.

 

 

Ich hab dünnes Bügelvlies verwendet und so zusätzlich meine Hülle mit einem Innenstoff (lila) versehen. Dann hab ich beide Stoffe aufeinander gelegt, links auf links und Kante an Kante. Mit Stecknadeln hab ich das Ganze fixiert damit auch nichts verrutscht :)

 

Und nun geht es weiter wie in der Anleitung beschrieben. Bei ca. 7cm vom oberen Rand hab ich mir ein Webband festgesteckt und abgesteppt, dabei beide Stoffe miteinander verbunden.

Und nun wird die obere Kante bei ca. 2cm umgeschlagen und abgesteppt. Die untere Kante der Hülle ebenfalls umschlagen, bei ca. 1cm, und auch absteppen. Dabei auf der rechten Seite des Stoffes nähen, für ein tolles Nähbild :)

 


Auf Höhe des Webbandes habe ich meine Halterung (in meiner Wunschlänge ca 40cm) fixiert und dann die Seiten übereinandergelegt und abgesteppt. Nun ist die Hülle fast fertig :)

 

Das gute Stück wenden und den Boden rechts auf rechts zusammennähen. Schön auf die Rundungen achten :) und eine Wendeöffnung lassen

 

Die Nahtzugabe habe ich mit meiner Zackenschere zurückgeschnitten und dabei die Wendeöffnung ausgespart. Nun den Boden wenden und die Wendeöffnung mit einem Matrazen- oder Leiterstich schließen (Google ist da sehr hilfsbereit, mit Videos und Bildern... :) )


Der Boden wird dann von Hand an die Unterseite der Hülle genäht. Ich hab mit dem Matrazenstich der Wendeöffnung gleich weiter gemacht ;). Um dann die Pads auch zu erreichen, näht man den Boden nicht komplett dran, sondern lässt eine kleine Öffnung. Ich habe mich hierbei auf mein Augenmaß verlassen und es passt :)

Mein heutiger Beitrag zum RUMS. Ich hoffe ihr nehmt mir die kleine Anleitungsausschweifung nicht übel. Wie gesagt, Bilder machen das Wort deutlich :)

 

So, nun schnell verlinken und bei den anderen lunschen. Habt noch einen schönen Abend.

 

Liebe Grüße

 

Claudi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Follow on Bloglovin